• +49 6324-981068
  • Mo, Mi, Do - 08:00 bis 13:00 Uhr || Fr - nach Vereinbarung

Information zu Spielverlegungen & -Absagen

Liebe Handballerinnen und Handballer, Vereinsvertreterinnen und Vertreter,

nach dem Votum der Vereine und der Entscheidung des Verbandes Mitte der Woche möchten wir euch nun kurz das weitere spieltechnische Vorgehen an die Hand geben.
Grundsätzlich haben wir uns im Verband diese Entscheidungen nicht einfach gemacht und viele schlaflose Nächte gehabt.
Sicherlich wird es bei diesem knappen Votum auch viele Unzufriedene geben, aber das wäre umgekehrt auch so gewesen.
Wir werden weiterhin flexibel mit der Sache umgehen müssen, da neue Entscheidungen der Politik wie bisher für die Vereine als auch für uns als Verband Veränderungen bringen werden.
Für den weiteren Verlauf der Runde müssen wir ganz klar den Jugendspielbetrieb von den Aktiven- Mannschaften trennen.

 

Für den Jugendspielbetrieb gilt:

Mannschaften, welche auf Grund der Corona-Situation nicht spielen möchten, müssen auch nicht! Hier wird es von Seiten des Verbandes keine Strafen oder Gebühren geben.
Spielverlegungen, welche wir natürlich vor Absagen begrüßen würden, sind im Jugendbereich generell gebührenfrei.
Ein Abmelden einer Mannschaft aus dem Spielbetrieb ist somit auch nicht nötig, evtl. möchte ein Team ja im Februar wieder einsteigen, dann kann es dies tun.
Ob zum Saisonende ein Team z. B. 8 Spiele oder 14 hatte, entscheidet damit der Verein selbst. 
Die Runde der Jugend wird zeitlich nicht verlängert, da wir hoffen, eine Qualifikation für die nächste Runde spielen zu können.
Wir als Verband setzen die bisher ausgefallenen Spiele in der Jugend auch nicht neu an. Wer Spiele nachholen möchte, klärt dies bitte mit dem anderen Verein und macht einen Spielverlegungsantrag fertig.

 

Im Aktivenbereich sieht die Situation etwas anders aus:

Hier ist weiterhin das Ziel, eine verwertbare Runde zu erlangen und wir werden nur geringfügig vom Regelwerk abweichen.
Der ausgefallene Spieltag 04./05.12.2021 wird vom Verband auf das Wochenende 23./24.04.2022 neu angesetzt.
Spielverlegungen aus der Hinrunde können bis zum 26./27.02.2022 durchgeführt werden.
Noch ausstehende Spielverlegungen sowie die Spielverlegungen der letzten beiden Spieltage im Dezember 2021 müssen bis zum 23.12.2021 neu terminiert sein, ansonsten werden sie als Absage gewertet. 

Spielverlegungen muss weiterhin von beiden Vereinen zugestimmt sein. Ansonsten haben wir eine Spielabsage. Spielabsagen werden mit 0:2 Punkten gewertet sowie dem dazugehörigen Strafbescheid. Von einem Ausschluss aus dem Spielbetrieb nach drei abgesagten Spielen wird abgesehen. Dadurch kann es lediglich zu einem Abstieg mangels Punkten in die darunter liegende Klasse kommen. Spielabsetzungen, welche auf Grund eines nachgewiesenen positiven PCR- Tests erfolgen, bleiben weiterhin ohne Spielverlegungsgebühr.

 

Für die PLM sieht es etwas schlechter aus:

Hier steht schon der letzte Spieltag aus dem offiziellen Meldetermin für die Teilnahme zur RPS- Oberliga fest. Sofern hier durch die 3. Liga und/oder die RPS nicht eine Veränderung des Meldetermins vorgegeben wird, müssen wir hier an dem Termin festhalten. D.h. Spiele werden auch unter der Woche stattfinden müssen oder an einem Wochenende muss zweimal gespielt werden. Dies wurde auch die letzten Wochen in der RPS schon so gespielt. Männerteams haben Sa. und So. gespielt. Eine A- Jugend spielte Freitagabends in Saarbrücken und am nächsten Tag in Mainz. Es geht, wenn man will. Für den Rückrundenspielbetrieb wird der Sperrtermin am 16./17.04.2022 als Nachholspieltermin freigegeben. Hier haben auch die letzten Jahre schon die Pokalfinale und NH-Termine stattgefunden.

 

Ich möchte alle Vereine bitten, ihre Teams über das weitere Vorgehen zu informieren.

Des Weiteren möchte ich euch bitten, die manchmal leichtfertigen Mails von irgendwelchen Trainern ohne Funktion oder MV mit Spielabsagen, Verlegungen und Spielabsetzungen wieder gerade zu rücken bzw. zu präzisieren. Hier kann nicht einfach jeder machen was er will, dafür gibt es Verantwortliche in den Vereinen, welche dann auch genau wissen sollten, wie die Spiele behandelt werden sollen.

Auch den wichtigsten Teil unseres Spielbetriebs, unsere Schiedsrichter, dürfen wir nicht vergessen.
Diese sind auch bemüht sich zu testen, fahren in der Gegend herum und nehmen sich Zeit. Sie mussten auch schon sehr flexibel agieren und kurzfristige Spielabsagen hinnehmen, waren eine Stunde an einer Teststation gestanden für nichts.

Wenn ihr diese nicht langfristig verlieren wollt, geht fair mit ihnen sowie den Gegnern um.

 

Mit sportlichen Grüßen 

 

Tobias Gunst

VP Spieltechnik

Banner_Erima
Pfalzgas
Holzbau Hartmann

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.